Die Genossenschaft

Das erklärte Ziel der im Juni 1996 gegründeten Genossenschaft ist es, durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung ihre Mitglieder zu fördern. Dazu gehört ein breites Wohnungsangebot an Größe, Zuschnitt und Ausstattung und die Möglichkeit zur Mitgestaltung.

Genossenschaftliches Wohnen bietet Wohnservice in Tradition. Schon immer gehört ein Bündel von internen Wohndienstleistungen zum Selbstverständnis genossenschaftlichen Wohnens und wird von allen Mitgliedern gern in Anspruch genommen. Bei uns sind das:

  • Familienfreundliches Wohnen
    Gestaltung von 4- und 5-Raumwohnungen für Familien mit Kindern, von der 5-Raum-Maisonette bis zur preiswerten Etagenwohnung
     
  • Servicewohnen
    Barrierefreies Wohnen in Lusan und Langenberg, Serviceanbieter im Haus, 24-h-Service
     
  • Pflegebetreutes Wohnen
    für Demenzkranke, Serviceanbieter im Haus, 24-h-Service
     
  • Gästewohnungen
    in Langenberg, Lusan und Bieblach: 1-, 2- und 3-Raumwohnungen
     
  • Studentenwohnungen
    für Auszubildende + Studenten in Langenberg und Lusan: teilmöblierte Einraumwohnungen, Wohnungen für Wohngemeinschaften, z. T. inklusive Internetflat und Fernsehen
     
  • Hausmeisterservice
    Hausmeisterleistungen + Winterdienst, Kostengünstige Reparaturleistungen: 24-h-Havariedienst
     
  • Senioren-Wohngemeinschaft mit Tagespflege eines Pflegedienstes
    in Langenberg und Lusan
     
  • Vermittlung von Handwerkerleistungen
    wie Malerarbeiten, Kücheneinbauten, Umzüge im Bestand der Genossenschaft usw.
     
  • Begegnungsstätten und Vermietung von Räumen für Familienfeiern
    Wiesen.Treff in Langenberg; Treffpunkt "MAKA51" in der A.-S.-Makarenko-Straße 51 in Alt-Bieblach
     
  • Wohnen und Sparen
    Herausgabe von Inhaberschuldverschreibung und Zeichnung zusätzlicher Anteile
     
  • Rabattaktionen
    Service-Card mit attraktiven Rabatten

Die Rechtsform der Genossenschaft

Das demokratische Prinzip: jedes Mitglied hat eine Stimme, gilt für alle Genossenschaften.

Als Wirtschaftsunternehmen mit zwischen 7 und einigen Tausend Miteigentümern gelten für alle die Regeln der Organisation:

  • Es gibt einen Vorstand, der die Geschäfte führt
  • Es gibt einen von den Mitgliedern aus ihrer Mitte gewählten Aufsichtsrat, der diese  Geschäftsführung kontrolliert und unterstützt
  • Und es gibt mindestens einmal im Jahr die Generalversammlung, in der über die Grundsätze der Geschäftspolitik entschieden wird.